Aktuelle Meldungen der Kliniken Erlabrunn

Hier finden Sie nach Jahren und Monaten sortiert alle aktuellen Meldungen der Kliniken Erlabrunn gGmbH.

Auszubildende der Kliniken Erlabrunn erhalten „Jugend-forscht-Bundessonderpreise“

16.06.2014 | Aktuelles

Stiftung Jugend forscht e. V.

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) hat am Donnerstag [12.06.2014] ihren Bundessonderpreis "Innovationen für Menschen mit Behinderungen" beim Hessentag in Bensheim verliehen. Prämiert wurden Arbeiten in den beiden Alterskategorien "Jugend forscht" und "Schüler experimentieren". Auch 2014 zeigten die Jugend-forscht-Teilnehmer wieder großen Einfallsreichtum. Aus den 15 Sonderpreisen auf Landesebene ermittelte die CBM-Jury vier Preisträger auf Bundesebene. Mit ihrem Sonderpreis will die Entwicklungshilfeorganisation das Engagement Jugendlicher für Menschen mit Behinderungen fördern.

Isabell Naundorff (21) aus Raschau und Sarah Colditz (20) aus Lauter, Pflegeschülerinnen der Kliniken Erlabrunn gGmbH, erhielten im Rahmen dieses Bundeswettbewerbes „Jugend forscht“ in Künzelsau (29.05.-01.06.2014) den „Jugend-forscht-Bundessonderpreise“ von der Christoffel-Blindenmission (CBM), welcher am 12.06.2014 zum Hessentag überreicht wurde. Diese Auszeichnung erhielten Sie für ihre Arbeiten bzgl. der „Pflege- und Therapiekonsole für ein Patienten-/Krankenpflegebett“, welche viel mehr als nur die Option einer Reduktion des Pflege- und Therapieaufwandes darstellen soll. Es geht vielmehr um ein einfaches und zugleich spezialisiertes Pflegehilfsmittel für die Erlangung einer größeren Selbstständigkeit bettlägeriger Patienten oder um deren Rückgewinnung.

Sie arbeiteten an einer Therapie- und Pflegekonsole, die einfach an ein Pflege- oder Krankenbett angebracht werden kann und vielseitig einsetzbar ist. Sie ist zum Beispiel nach allen Seiten verstellbar und magnetisch, sodass sie als Ablagemöglichkeit für Bücher, Spiegel und sogar Spiele taugt. Patienten, die keine Zeitung mehr halten können, pinnen diese jetzt einfach mit Magneten an die Konsole. Eine integrierte Leuchtlupe hilft Fehlsichtigen bei der Lektüre. Auch selbstständiges Zähneputzen oder Kämmen ist mit der Konsole möglich. Das bedeutet für viele Patienten ein Gewinn an Würde und Selbstbestimmung. In der Laudatio betonte Roßmann, dass nach Ansicht der Jury die Konsole Pflegedürftigen wirklich den Alltag erleichtern kann. Auch sei sie für Entwicklungsländer gut denkbar, weil dort die Pflege oft von der Familie übernommen werden müsse.

„Verwirkliche Deine Ideen“ – unter diesem Motto stand der diesjährige Wettbewerb „Jugend forscht“. Im Wettstreit der 16 Bundesländer in der Kategorie „Arbeitswelt“, welcher auch die „Pflege- und Therapiekonsole“ zugeordnet war, wurden 1.557 Exponate eingereicht. Deutschlandweit standen insgesamt 12.298 Erfinderideen im konstruktiven ‚Wettstreit‘.

Weitere Informationen zur CBM finden Sie unter: Christoffel-Blindenmission