Tumorboard verbessert Behandlung von Patienten mit Tumorerkrankungen

Tumorboard

Was ist ein Tumorboard?

Ein Tumorboard bietet einen Ansatz zur Behandlungsplanung bei Krebserkrankungen, bei welchem Ärzte - verschiedener medizinischer Fachrichtungen - den medizinischen Zustand und die Behandlungsmöglichkeiten eines Patienten prüfen und mittels Videokonferenz diskutieren.
Alle möglichen bzw. notwendigen Eingriffe oder Behandlungen bei Tumorpatienten werden somit nicht von einem einzigen behandelnden Arzt, sondern von einem Expertengremium, vorwiegend bestehend aus Entscheidungsträgern der Fachbereiche für Onkologie, Radiologie, Chirurgie, Gynäkologie, Innere Medizin und Strahlentherapie, bewertet und entsprechend abgestimmt. Die spezielle Fachrichtung der Teilnehmer eines Tumorboards richtet sich nach der jeweiligen Erkrankung des Patienten.
Die Entscheidungen des Tumorboards werden auf der Basis von standardisierten Therapierichtlinien und unter Zuhilfenahme von modernster Diagnostik getroffen. Der Konsens, die gemeinsame Meinung des Tumorboard-Teams, ist für jeden Patienten im Informationssystem der Kliniken Erlabrunn gespeichert und kann jederzeit für Folgetherapien und -konferenzen herangezogen werden. 

Welche Vorteile hat ein Tumorboard für die Patienten?

Mit der Implementierung des Tumorboards wird insbesondere dem Anspruch einer steigendenden Behandlungsqualität der Patienten mit dem Verdacht auf Tumor bzw. Tumorerkrankungen in der Kliniken Erlabrunn Rechnung getragen. Zudem fallen für Patienten komplizierte und weite Anfahrtswege zu Untersuchungen, Diagnostik etc. weg. Ein besonderer Vorteil für Betroffene ist ebenfalls in der Reduzierung von Wartezeiten zu sehen, d. h., ein schneller Beginn einer spezialisierten Patientenbehandlung kann weitgehend sichergestellt werden.

Kooperation mit dem Heinrich-Braun-Krankenhaus Zwickau

Im wöchentlichen interdisziplinären Tumorboard werden Patienten mit bösartigen Erkrankungen vorgestellt. Neben Ärzten aus den Kliniken Erlabrunn sind aus dem Heinrich-Braun-Krankenhaus Zwickau Ärzte der  Fachbereiche Innere Medizin/Onkologie, Strahlentherapie und Visceralchirurgie daran beteiligt.
Im Tumorboard werden die Erfahrungen der Vertreter beider Kliniken genutzt, um verschiedene Therapieoptionen abzuwägen und einen optimalen Behandlungsverlauf für die Patienten festzulegen.

Zugang für niedergelassene Ärzte

Für niedergelassene Ärzte besteht die Möglichkeit bestimmte Patientenfälle im Rahmen des Tumorboards vorzustellen.

Wir bitten um telefonische Anmeldung und Rücksprache unter:

Tel.: 03773 6 2101