Aktuelle Meldungen der Kliniken Erlabrunn

Hier finden Sie nach Jahren und Monaten sortiert alle aktuellen Meldungen der Kliniken Erlabrunn gGmbH.

Erfolgreicher Fachvortrag vor wissenschaftlichem Publikum

29.09.2011 | Aktuelles

Prof. Dr. Schleußner, Dr. Walla, Dr. Sulakova, NN (vrnl)
- Der besondere Fall „Leiomyomatosis peritonealis disseminata (LPD)“ -


Am 27./28.05.2011 fand die 5. Jahrestagung der Mitteldeutschen Gesellschaft für Frauenheil-kunde und Geburtshilfe e. V. (MGFG) in Leipzig statt.
Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Kliniken Erlabrunn stellte vor einem kritischen Auditorium einen „besonderen Fall“ Leiomyomatosis peritonealis disseminata (LPD) dar, welcher in Erlabrunn diagnostiziert und behandelt wurde.

Ursprünglich wurde dieses brisante Thema als Posterdarstellung für die wissenschaftliche Tagung ein-gereicht. Im Ergebnis wurde das Team um Herrn Chefarzt Dr. Helwig aus über 50 eingereichten Vorträgen ausgewählt, diese spezielle Thematik `LPD` als Fachvortrag abzuhalten. Die Falldarstellung, vorgetragen von Frau Dr. Sulakovà und Herrn Dr. Walla, erfolgte am 28.05.2011 als Hauptthema mit dem Titel „Der spezielle Fall“.
Die disseminierte peritoneale Leiomyomatose ist eine seltene Veränderung, bei der multiple, histologisch gutartige weiche Muskeltumorknoten diffus die peritonealen und die Netzoberflächen einer Frau übersähen. Obwohl die Verteilung dieser Veränderungen einem metaplastischen Prozess nahe liegt, nimmt die LPD einen gutartigen klinischen Verlauf und wird als metaplas-tischer Prozess aufgefasst.

Einer anschließenden kritischen Diskussionsrunde hielten unsere Ärzte erfolgreich stand und auch ihre Fragen konnten im gemeinsamen Ärtze- und Professorenkollegium nutzbringend für die zukünftige Erlabrunner Behandlung beantwortet werden. Zudem wurde von Seiten des Auditoriums der Hinweis gegeben, dieses wichtige und weltweit extrem selten vorkommende Krankheitsbild in wissenschaftlichen Zeitschriften zu veröffentlichen, was für weitere Behandlungsfälle als sehr nutzbringend erachtet wird.

Ein besonderer Dank wurde von Herrn Prof. Dr. Schleußner, Vorsitzenden der MGFG, ausgesprochen, welcher die inhaltliche Darstellung sowie die geleistete Erlabrunner Arbeit sehr lobend und vor allem im nutzbringenden Kontext für die zukünftige Arbeit der Gynäkologie auf nationaler und internationa-ler Ebene würdigte.