Aktuelle Meldungen der Kliniken Erlabrunn

Hier finden Sie nach Jahren und Monaten sortiert alle aktuellen Meldungen der Kliniken Erlabrunn gGmbH.

Akkreditierung des Schlaflabors der Kliniken Erlabrun gGmbH - Qualitätssicherungsprüfung der DGSM erfolgreich absolviert

03.11.2010 | Aktuelles

Schlaflabor - Überprüfung des angelegten Pulsoxymeters


2010 wurde das Schlaflabor erneut von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin, einer Gesellschaft aller Wissenschaftler und Ärzte, die sich im deutschen Sprachraum mit dem Thema Schlaf und Schlafstörungen beschäftigt, akkreditiert. Am 02. November ging der Geschäfts- und Unternehmensführung der Kliniken Erlabrunn gGmbH die Zertifizierungsurkunde des erfolgreich bestandenen Audits „Qualitätssicherung zur Prozessqualität“ zu. Mit der Zertifizierung wird bestätigt, dass das Schlaflabor wichtige Qualitätsstandards erfüllt, um eine bestmögliche Diagnose und Therapie für die Patienten sicherzustellen. Diese Akkreditierung gilt jeweils für zwei Jahre – danach muss sich das Schlaflabor erneut an den dann geltenden Maßstäben bewerten lassen.

Seit 1996 besteht in der Kliniken Erlabrunn gGmbH ein Schlaflabor – damals das erste in der Region. Weit über 12.000 Menschen wurden seitdem bei assoziierten Erkrankungen, wie z. B. schlafbezogenen Atemstörungen, Ein- und Durchschlafproblemen (Insomnien), übermäßigem Schlafbedürfnis bzw. `Schlafsucht` (Hypersomnien), unerwünschten Schlafereignissen (Parasomnien), chronischem Atempumpenversagen und schlafbezogenen Bewegungsstörungen mit fünf Polysomnographie-Meßplätzen diagnostiziert, behandelt und fortlaufend betreut.

Im Mittelpunkt der externen Auditoren steht das professionelle Schlaflabormanagement. So wird beispielsweise streng geprüft, ob das im Schlaflabor tätige Personal für seine Arbeit - den strengen Richtlienen entsprechend - qualifiziert ist und ob alle erforderlichen Apparate für eine optimale Befunderhebung und -bewertung zur Verfügung stehen. Insbesondere wurde kritisch geprüft, ob das Vorgehen bei Diagnostik, Befundauswertung und Therapie dem aktuellen medizinisch-wissenschaftlichen Standard sowie den vorhandenen Leitlinien entspricht. Ebenso floss das Raumkonzept in die Bewertung ein. Die räumlichen Voraussetzungen haben sich aufgrund umfassender Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten nun erneut verbessert und die Ärzte und Schwestern konnten am 2. August 2010 die Arbeit im modernisierten Schlaflabor wieder aufnehmen. Neu ist, dass dem Schlaflabor nun auch ein Raum mit behindertengerecht ausgestatteter Naßzelle zur Verfügung steht, auch die Mitaufnahme eines pflegenden Angehörigen ist hier möglich.