Aktuelle Meldungen der Kliniken Erlabrunn

Hier finden Sie nach Jahren und Monaten sortiert alle aktuellen Meldungen der Kliniken Erlabrunn gGmbH.

„Verwirkliche Deine Ideen“ – die Auszubildenden des Krankenhauses Erlabrunn sind in Baden-Württemberg dabei

08.04.2014 | Aktuelles

2014_Jugend forscht - Arbeitsteam
Ein ganz „normaler“ Arbeitstag ?!?

„Verwirkliche Deine Ideen“ – unter diesem Motto steht der diesjährige Wettbewerb „Jugend forscht“ und das nehmen sich die beiden Jungforscherinnen, Sarah Colditz & Isabell Naundorff, sehr zu Herzen. Aufgrund der Qualifizierung ‚Gewinner des Landeswettbewerbs in Sachsen‘ dürfen Isabell & Sarah im Wettstreit der 16 Bundesländer in der Kategorie „Arbeitswelt“ (1.557 eingereichte Exponate) ihre „Pflege- und Therapiekonsole mit Applikationsbox für ein Patienten-/Pflegebett“ in Baden-Württemberg in Künzelsau zum Bundeswettbewerb vom 29.05. bis 01.06.2014 bestmöglich präsentieren. Deutschlandweit wurden insgesamt 12.298 Erfinderideen zum Wettbewerb „Jugend forscht“ eingereicht.

Auch wenn die beiden Damen und ihr Betreuer-Team, Dr. Dietzschold, Sirii Peisker & Janine Lang, beim Landeswettbewerb den 1. Platz erreichen konnten und man denkt, nun sei erst einmal Pause bis zum Termin in Künzelsau …., so denkt man falsch. Neben den Presseterminen - Printmedien, Radio und TV betreffend - gilt es, insbesondere die Entwicklungen an der „Pflege- und Therapiekonsole“ weiter voran zu bringen. In der Zwischenzeit wurde das 2. Gebrauchsmuster beim Deutschen Patent- und Markenamt in München am 24.03.2014 erfolgreich angemeldet.

Kurzum: Die Arbeit am Projekt hört nicht auf.

Neue Ideen kommen hinzu, manche werden wieder verworfen, aber einige finden aufgrund der Sinnhaftigkeit und Zweckbestimmtheit Raum und Zeit, um diskutiert zu werden. Auch die ‚wissenschaftliche`/schriftliche Arbeit wird noch einmal besprochen und überarbeitet. Anzumerken ist, dass dieses regelhaft nach dem üblichen Job in einer konstruktiven Arbeitsgruppe bis weit in die Abendstunden erfolgt. „Sehr gute Unterstützung erfahren wir von Frau J. Lang, Frau S. Peisker, Frau Dr. M.Trillitzsch und Herrn Dr. D. Dietzschold, und dafür sind wir sehr dankbar“, so Sarah Colditz & Isabell Naundorff.