Aktuelle Meldungen der Kliniken Erlabrunn

Hier finden Sie nach Jahren und Monaten sortiert alle aktuellen Meldungen der Kliniken Erlabrunn gGmbH.

„Herzwoche 2012“ - Persönliches Risikoscreening hoch im Kurs

08.11.2012 | Aktuelles


Die diesjährige „Herzwoche 2012“ begann am Freitag, dem 02.11.2012 mit einem Vortrag: „Herz in Gefahr“ von Frau Dr. med. B. Scholz, Ltd. Oberärztin Kardiologie/Rhythmologie-Labor, in Zusammenarbeit mit der „Defi-Selbsthilfegruppe Erlabrunn Erzgebirge“ und des ICD-Selbsthilfelandesverbandes Sachsen. Den Ausführungen der Ärztin lauschten sowohl die aus dem Erzgebirgskreis zahlreich `angereisten` Betroffenen als auch die Mitglieder der Selbsthilfegruppe sowie interessierte Patienten. An dieser Stelle sei vermerkt, dass in der Kliniken Erlabrunn gGmbH am 09.11.2009 die erste Defi-Selbsthilfegruppe im Erzgebirgskreis gegründet wurde, eine zweite und dritte Defi- und ICD-Selbsthilfegruppe wurde in Olbernhau (September 2010) und in Annaberg (Januar 2012) in`s Leben gerufen.

Am Samstag, dem 03.11.2012 wurde von sehr vielen Besuchern der „Tag der offenen Tür“ im Rahmen der Herzwoche 2012 genutzt und die Möglichkeit einer Besichtigung der Funktionsabteilung wahrgenommen - man konnte teilweise kaum den Gang passieren, so stark war das Gedränge.
Darüber hinaus konnte das modern ausgestattete Schlaflabor im Krankenhaus Erlabrunn besichtigt und ebenfalls die Herzinsuffizienz-Ambulanz in Augenschein genommen werden.

Besonderes Interesse zeigten die vielen Besucher für neue Diagnostikverfahren, wie z.B. die Bioimpedanzmessungen / Untersuchungen des vegetativen Nervensystems. Auch wurde das in diesem Jahr vollständig überarbeitete Coagucheck-Schulungsprogramm für Patienten mit gerinnungshemmenden Medikamenten intensiv nachgefragt. Neben den Informations- und Aufklärungsgesprächen zu koronaren Herzkrankheit, deren katastrophalen Folgen und die heutigen Therapiemöglichkeiten wurde im Krankenhaus Erlabrunn das persönliche Risikoscreening angeboten. Diese einmalige Möglichkeit einer Präventionsuntersuchung mit Erhebung des individuellen kardiovaskulären Risikoprofiles nutzten ca. 80 Besucher. Zusammenfassend konnte den Interessierten ein breites Leistungsspektrum unterbreitet werden:
  • Bestimmung des Body-Mass-Index
  • Puls- und Blutdruckmessungen, Blutzuckermessungen, EKG-Schreibung, Echokardiografie
  • die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit der Herzspezialistin
  • Ermittlung des Procam-Risiko-Index
  • Teilnahmezertifikates mit Angabe Ihres persönlichen Risikoprofils zur Vorlage beim Hausarzt
  • neues Untersuchungsverfahren: Bioimpedanzmessungen/ Untersuchung des vegetativen Nervensystems
  • neugestaltetes Schulungsangebot „Gerinnungsselbst-Management mit CoaguCheck“ für Patienten mit dauerhafter Einnahme gerinnungshemmender Medikamente
  • individuelle Fragen im Rahmen der Herzinsuffizienz-Ambulanz
  • Besichtigung der Funktionsabteilung zzgl. des Schlaflabors sowie der Zentralen Ambulanz
Die Geschäfts- und Unternehmensführung dankt den zahlreichen Besuchern für Ihr Interesse sowie insbesondere den engagierten Mitarbeiter/-innen der Kliniken Erlabrunn gGmbH, welche zwei Stunden nach dem Ende der Veranstaltung immer noch geduldig  Untersuchungen durchführten und auch dem letzten Interessenten im Aufklärungsgespräch Sicherheit sowie einen Ort des „Aufgehoben seins“ vermittelten – ganz im Sinne der Unternehmensphilosophie „Gesundheit durch Leistung, Qualität und Zuwendung“.